Beratung und Vorträge
im Einzugsgebiet Peine-Wolfsburg-Gifhorn-Uelzen
oder in Ihrem vertrauten Umfeld zu Hause

Krankheit, Unfall oder Pfegebedürftigkeit
können dazu führen, dass jemand seine Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigen kann. Für diese Fälle sollten Sie vorsorgen durch eine auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Vorsorgevollmacht, eine Betreuungsverfügung und eine Patientenverfügung.
Damit können Sie die Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung durch das Familiengericht vermeiden.


Die Vorsorgevollmacht wird errichet für den Bereich der Vermögenssorge und der persönlichen Angelegenheiten einschließlich der Durchsetzung der Patientenverfügung. 

Die Patientenverfügung richtet sich an die künftig behandelnden Ärzte. Es wird verbindlich angeordnet, welche Behandlungen durchzuführen sind und welche zu unterlassen sind.

In einer Betreuungsverfügung wird dem Betreuungsgericht mitgeteilt, wer als Betreuer bestellt werden soll. Dies ist  erforderlich, wenn eine Vorsorgevollmacht nicht erstellt wird und vorsorglich für den Fall, dass eine Vorsorgevollmacht nicht alle zu regelnden Fälle abdecken sollte.

Eine Vollmacht kann von jedem selbst verfasst werden und sie kann jederzeit widerrufen werden. 
Zu empfehlen ist jedoch eine Unterstützung durch einen Anwalt. So werden Unklarheiten bei der Formulierung vermieden und es wird vorgesorgt gegen einen möglichen Missbrauch der Vollmachtsurkunde.
Ferner werden Regelungen getroffen, die den Bevollmächtigten vor Streit mit späteren Erben schützen.

Außerdem wird für die Registrierung der Vollmacht im Vorsorgeregister gesorgt und Sie erhalten eine sogenannte VorsorgeCard in ScheckkartenFormat für Ihre Brieftasche mit den wichtigsten Angaben für den Notfall.

Aus Anlass der Errichtung der Vorsorgevollmacht sollten Sie auch darüber nachdenken, ob Sie pflegende Angehörigen, denen nach dem Gesetz eine Ausgleichszahlung gegenüber den Miterben zusteht, schon zu Ihren Lebzeiten absichern können.

Auf Anfrage kann ein Beratungsgespräche an Ihrem Wohnort erfolgen.

Kontakt:                                               
             info@kanzlei-schoolmann.de      
             0176-62425085